Herausnehmbare Zahnspangen

Bionator

Der Bionator ist ein von Prof. Dr. W. Balters entwickeltes Funktionskieferorthopädisches Gerät. Das Gerät liegt locker im Mund und wirkt sowohl auf die beiden Kiefer im einzelnem, als auch auf das Verhältnis der Kiefer zueinander.

Bionator

Außerdem richtet der Bionator die Wirbelsäule auf, was eine bessere Körperhaltung, Atmung und Mundraumentwicklung fördert. Durch seine sanfte Wirkung wird dem Körper genügend Zeit für eine dauerhafte Veränderung gegeben, was dem Grundprinzip der ganzheitlichen Kieferorthopädie entspricht. Der Bionator muss 12 bis 14 Stunden getragen werden.

Biognator

Den Bionator verwenden wir einerseits während der kieferorthopädischer Behandlung bei Kindern, andererseits auch bei Störungen bzw. Schmerzen im Kiefergelenk.

Aktivator und Fränkel

Aktivatoren und Fränkel

Sie gehören auch zu den Funktionskieferorthopädischen Geräten. Ihre Wirkung ähnelt dem Bionator.

Crozat

CrozatWurde von Crozat als eine herausnehmbare Apparatur, die aus Draht gelötet ist und nur aus Drähten besteht, entwickelt. Von besonderem Vorteil ist, dass durch die grazile Gestaltung die Aussprache und Ästhetik wenig behindert ist, die Hygiene wenig beeinträchtigt ist und sehr sanfte Kräfte auf die Zähne wirken. Dies entspricht den Wirkungsprinzipien der ganzheitlichen Kieferorthopädie.

Das Crozat Gerät soll möglichst viel getragen werden. Beim Essen wird es herausgenommen. Danach müssendie Zähne gereinigt werden und die Apparatur kann weiter getragen werden.

Plattenapparatur

PlattenapparaturDie Plattenapparatur ist eine herausnehmbare Apparatur mit unterschiedlichen Schrauben und Federn, die dazu dienen den Kiefer zu dehnen und einzelne Zähne zu bewegen.

Sie wird auch in der Retentionsphase, der Haltephase, für die Stabilisation des Endergebnisses getragen.

Plattenapparatur Bioplatte

Die Tragezeit sollte mindestens 14 Stunden betragen, beim Essen und Sport wird die Spange herausgenommen.

Clear Aligner

Bei dieser Methode erfolgt die Zahnstellungskorrektur mit einer dünnen, transparenten Kunststoffschiene.

Gemäß eines virtuellen Behandlungsablaufes wird eine Reihe von Alignern hergestellt, wobei jeder Aligner sich geringfügig vom vorherigen unterscheidet und so die sanfte Bewegung von Zähnen ermöglicht. Jede Schiene wird ca.1 Woche lang täglich 22 – 23 Stunden getragen und dann durch eine neue Schiene ersetzt. Nach 4 Wochen wird ein neuer Schienensatz mit 3 Schienen gefertigt.

Clear Aligner

Aufgrund der Transparenz und Passgenauigkeit ist der Aligner nahezu unsichtbar. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Sprache in der Regel kaum beeinträchtigt ist und die Schiene zum Essen und Reinigen schnell und einfach herausgenommen werden kann.

Eine Aligner- Behandlung wird von den gesetzlichen Krankenkassen nicht bezahlt.